Verkehr auf Java

In den Städten nutzt man am besten öffentliche Verkehrsmittel wie Busse, Taxis oder kleine Rikschas. Sie sind kostengünstig und ersparen Ihnen die Erfahrung sich in einer Millionenmetropole wie Jakarta im Linksverkehr auf bis zu fünf Spuren umfassenden Straßen und umgeben von Abgaswolken zurecht zu finden. Wer die Insel individuell erkunden möchte, kann ein Auto mieten und sich auf den wenigen Schnellstraßen Javas kostengünstig fortbewegen. Beachten Sie auf weniger stark befahrenen Straßen Schlaglöcher oder das abrupte Ende dieser. Weniger komfortabel sind die langen Fahrten in den mitunter überfüllten Zügen. Allerdings macht das Reisen mit den Einheimischen wesentlich mehr Spaß und gewährt den Inselbesuchern einen kleinen Einblick in den Alltag der Javaner. Auf die vorgelagerten Inseln gelangt man entweder mit Speedbooten oder Fähren, die von größeren Städten aus ablegen.