Probolinggo

File 248Probolinggo im Osten Javas liegt an der Küste und ist weniger für sein Stadtzentrum als für seine wunderschöne Umgebun bekannt. Täglich laufen zahlreiche Fischerboote aus dem Hafen und versorgen die Restaurants mit den frischen Tagesfängen. Sie sollten unbedingt in eines der urigen Lokale einkehren, in denen am Abend gern auch auf kleinen Bühnen gesungen wird.

Rund 30 km südwestlich von Probolinggo befindet sich der gut 200 m hohe Wasserfall Madakaripura, dessen Wasser umgeben von grün bewachsenen Felsen in ein natürliches Auffangbecken läuft, in dem gebadet werden kann. In der nahen Umgebung gibt es noch weitere Wasserfälle und Höhlen in den tropischen Waldgebieten, die es zu entdecken gilt.

Wer stattdessen lieber am Strand die Seele baumeln lassen möchte, fährt mit dem Schnellboot auf die Probolinggo vorgelagerte Insel Gili Ketapang im Norden. Dieser werden von der einheimischen Bevölkerung mystische Kräfte zugeschrieben, sodass gerade unter den Fischern viel Seemannsgarn gesponnen wird. Gili Ketapang bietet seinen Besuchern schöne Sandstrände mit blauem Wasser, das zum Schwimmen und Schnorcheln einlädt. In nur wenigen Minuten kann mit dem Auto auch der Bentar Beach im Nordwesten von Probolinggo erreicht werden.

Im Süden von Probolinggo wurde im 14. Jahrhundert in Andungbiru der hinduistische Kedaton Tempel erbaut. Auf seinen Reliefs werden verschiedene Geschichten aus dem Leben der Menschen der damaligen Zeit erzählt.