Panaitan

File 230Die Insel Panaitan umfasst eine Fläche von rund 175 km² und ist somit die größte Insel in der Sundastraße zwischen Sumatra und dem schönen Java. Von Jakarta aus benötigt man mit öffentlichen Verkehrsmitteln in etwa 3-4 Stunden, um die Westküste Javas zu erreichen. Weitere 3-5 Stunden sollte man dann für das Übersetzen auf Panaitan von einem der Häfen in Anyer, Labuan oder Carita einplanen.
Diese Insel vulkanischen Ursprungs zählt offiziell zum Ujung Kulon Nationalpark und bietet mit seinen tropischen Wäldern und exotischen Pflanzen einen idealen Lebensraum für Tiger, Affen, Hirsche, Schlangen, Echsen und Krokodile. Das Dickicht des Dschungels eignet sich bestens für professionell geführte Tagestouren, um die dortige Flora und Fauna zu erkunden. Für eine ausreichende Verpflegung sollte vorab selbst gesorgt werden, da einige Teile Panaitans infrastrukturell kaum erschlossen sind.

Jährlich kommen aber auch unzählige Touristen für einen ausgedehnten Badeurlaub auf die Insel, die bei den Einheimischen auch unter dem Namen „Prinzeninsel“ bekannt ist. Die weitläufigen Sandstrände laden zum entspannen ein, sind recht sauber und selbst in der Hochsaison nie überfüllt. Bunte Korallen und das vorgelagerte Riff eignen sich darüber hinaus zum Schnorchel und Tauchen. Täglich fahren von den Stränden motorisierte Boote etwas weiter raus vor die Insel und stellen zudem die entsprechend benötigte Ausrüstung zur Erkundung der farbenprächtigen Unterwasserwelt gegen einen geringen Unkostenbeitrag bereit. Desweiteren bieten diese Boote auch Tagestouren zu umliegenden kleineren Inseln an. Wer dennoch etwas mehr von der Insel sehen möchte kann den Berg Raksaa erklimmen. Er ist Fundort verschiedener Relikte aus einer hinduistisch geprägten, menschlichen Besiedlung in früherer Zeit.

Unter Surfern ist die Insel Panaitan insbesondere durch den „One Palm Point“ berühmt geworden. Dieser ist für seine hohen und vor allem langen Wellen weltbekannt und schon lange kein Geheimtipp mehr. Aufgrund des erhöhten Schwierigkeitsgrades diese Wellen zu reiten, wird gerade Surfanfängern empfohlen, auf einen der umliegenden Strände auszuweichen. Panaitan gehört zu den weltweit besten Orten zum Surfen und lockt damit auch viele junge Einheimische von den benachbarten Inseln an. Den geringsten Niederschlag und die meisten Sonnenstunden pro Tag versprechen die Monate Mai bis Oktober.