Gede Pangrango Nationalpark

File 164In Westjava erheben sich die zwei 3000 m hoch gewachsenen Vulkane Mount Gede und Mount Pangrango. Sie sind durch einen kleinen Landstrich in Form eines “Sattels” in knapp 2400 m Höhe miteinander verbunden und bilden das Kernstück des rund 150 km² großen Nationalparks. Seine heutige Gestalt verdankt er der Zusammenlegung verschiedener Parks und Reservoire in den vergangenen Jahrzehnten. Erst 1977 wurde der Nationalpark von der UNESCO zum Biosphärenreservat ernannt. Er ist leicht über die gut frequentierten Straßen von Jakarta oder Bandung in jeweils 2-3 Stunden mit dem Auto zu erreichen.

File 275

Die steilen Hänge der beiden Vulkase gehen fließend in die grünen Wälder des Gede Pangrango über. In ihnen leben verschiedene Vogelarten, aber auch Silbergibbons, Primaten der Schlankaffen, Leoparden und die für Java typischen Muntjaks. Informationen zu möglichen Wanderrouten sowie zum Aufstieg der Vulkane können an einem der vier Eingänge eingeholt werden. Die Routen führen an sumpfigen Landstrichen, heißen Quellen und Teeplantagen vorbei zu brausenden Wasserfällen, wie dem Cibeureum Wasserfall, der in 1 Stunde zu Fuß vom Cibodas-Eingang erreicht werden kann. Auch Seen werden auf dem Weg zu den Vulkanen passiert, z.B. der Blue Lake, welcher ebenfalls in wenigen Gehminuten vom Cibodas-Eingang erreicht wird.